Jahresrückblick: Tschüss 2017. Hallo 2018!

Das Jahr neigt sich (schon wieder) dem Ende zu. Zeit für einen kleinen, persönlichen Jahresrückblick, den wir gern mit Ihnen teilen.

Petra und Dieter alias Mis Sophie und Butler James2017 war ein Theaterjahr.

Mit 44 Vorführungen und acht verschiedenen Stücken standen wir häufiger auf der Bühne als jemals zuvor. Und nicht nur dort: im Harzkurier, der uns immer aufs Neue als „Kulturtipp“ abdruckte, hatten wir einen tollen Mitspieler abseits der Bühne. Jede einzelne Erwähnung dort haben wir beim Frühstückstisch laut bejubelt! Platz 3 für das hoftheater Scharzfeld bei "Ihre Besten im Harz"

Und auch die Zuschauer verhalfen uns zu einem Jubelschrei: Bei der Abstimmung vom Harzer Tourismusverband „Ihre Besten im Harz“ wählten sie uns auf Platz 3 in der Kategorie „Kultur Pur“, neben Schwergewichten wie Schloss Wernigerode und der Brockenbahn. Mit diesem Zuspruch haben wir nicht gerechnet. Es freut uns unheimlich, dass immer mehr Menschen Spaß an unserem Theater haben.

Neu: Gaunerkomödie im Spielplan des Hoftheaters.

Das spornt an: Im Oktober hieß es „Text lernen!“. Die neue Produktion „Zwei wie Bonnie und Clyde“ lief an. Sechs Wochen lang war das Manuskript nur eine Armlänge entfernt. Diesmal fiel es schwerer als sonst, sich die Worte unserer neuen Rollen einzuprägen: „In deinem Kopf herrscht ja totales Vakuum!“ heißt es auch im Text. Es ist eine Gaunerkomödie, die dem Publikum das Lachen ins Gesicht und Dieter als „Manni“ an den Rand der Verzweiflung treibt. Für uns ein echtes Familienprojekt durch Unterstützung von Sohn Benjamin mit dem Bühnenbild und Tochter Jennifer an der Technik. Die Regie übernahm unser langjähriger Freund und Experte Prof. Jürgen Kramer. Nach den ersten Vorstellungen waren wir erleichtert: „Zwei wie Bonnie und Clyde“ kommt fantastisch an! Wir freuen uns auf die Aufführungen 2018!

Zwei wie Bonnie und Clyde im hoftheater Scharzfeld

Manni braucht einen Plan für den Überfall…

Zwei wie Bonnie und Clyde im hoftheater Scharzfeld

…und der muss genauestens ausgeführt werden.

Gesichter der Kampagne: #FetteBetten im Harz

Nicht nur auf der Bühne, sondern auch vor der Kamera: Die „Harzkind“-Agentur bot uns im Februar an, als Darsteller für kurze Werbefilme aufzutreten, die den Harz bekannter machen sollen. „Fette Betten im Harz“ war das Motto. Unser Auftritt war so seltsam wie der Titel und endete mit einer Kissenschlacht, die von nun an jeder im Internet anschauen kann, der sich für den Harz interessiert. 

Harz Kampagne Fette Betten im Harzer Hof

Bei den Dreharbeiten in unserem Garten

Auch außerhalb des Theaters ist viel passiert. Unser Team wächst um zwei neue Gesichter. Wir haben fünf unserer Zimmer samt Bädern, Duschen sowie Echtholzparkett renoviert und die Materialien für die nächsten Zimmer liegen bereit.

Was das Jahr 2018 wohl bringt?

Wie sind die Aussichten? Wir sind nach einem wunderbaren 2017 optimistisch. Bei uns wird 2018 so viel geheiratet wie nie zuvor, die neuen Pavillons wollen im Garten aufgespannt werden. Ab Februar werden wir zwei neu-designte Doppelzimmer vermieten können. Außerdem befassen wir uns mit „gesundem Schlaf“ und orthopädischen Samina-Matratzen, ein Projekt für die Zukunft!

Mit Dank im Herzen für das vergangene Jahr, ihr Freundschaft und Verbundenheit freuen wir uns auf das kommende Jahr mit Ihnen.

Ein Frohes Neues Jahr 2018 und alles alles Gute wünschen Petra und Dieter mit Familie

und das ganze Team vom Harzer Hof.

Von Ehekrisen, Kleingaunern und Bauchrednern

Vielfältig wie nie: Der neue Spielplan im Hoftheater Scharzfeld für Herbst 2017

Das Hoftheater Scharzfeld ist vielen bekannt und doch ein Geheimtipp. Seit 2005 führen wir, Petra und Dieter, das Hotelier-Ehepaar des Harzer Hof in Scharzfeld, auf der eigenen Hotel-Bühne Komödien zwischen 60 und 120 Minuten auf. Die neue Spielzeit Herbst/Winter 2017 ist so vielfältig wie nie mit sieben unterschiedlichen Stücken. Darunter auch ein Gastspiel und die Premiere ein neues Stücks mit Bezug auf Kriminalgeschichte.

Buntes aus dem bisherigen Repertoire

Lola und Leo vor einer großen Entscheidung

Den Auftakt macht am 15. September die Komödie „Boxenluder“. Das Kellner-Paar Leo und Lola bekommen unverhofft die einmalige und sehr gut bezahlte Möglichkeit als Boxenluder mit Bodyguard nach Monaco zu gehen. Allerdings sind an diesen Deal einige skurrile Bedingungen geknüpft, die die beiden zu Entscheidungen zwingt und bestehende Beziehungskrisen aufwirbelt. Eine rasante und ohne Frage überraschende Komödie, die intelligent neumoderne Trends mit alltäglichen Trash-TV kombiniert.

Alex weiß nicht so recht worauf er sich mit Niki einlässt.

Garten der Lüste“ ist seit 2016 im Programm des Hoftheaters. In dem Stück will Endvierziger Alex sein Leben aufregender gestalten, indem er eine Affäre beginnt. Er begibt sich auf drei turbulente Verabredungen mit interessanten Frauen, die verschiedener nicht sein können. Ob es tatsächlich die zusätzliche Lebenswürze bringt, können Zuschauer am 22. September und am 29. September erfahren.

 

Szenenfoto aus “Der große Loriot”. Diese Volksdroge macht Männer wieder glücklich.

Immer wieder gern gesehen sind die zeitlosen Sketche des Humoristen Vicco von Bülow alias Loriot. Am 02. und am 20. Oktober stellt sich das Hoftheater Ensemble in „Der Große Loriot“ interessanten Fragen wie „Können Geiger eigentlich nur geigen und Trompeter nur blasen?“ oder „Wie kann ein Ei nach Gefühl viereinhalb Minuten kochen?“

 

 

Butler James guckt tief ins Glas

Der Klassiker „Dinner for One“ wird passenderweise zum Jahresende aufgeführt. Am 06., am 12. und am 31. Dezember stolpert Dieter Menzel als trunkener Butler James über die Bühne, während sich Petra Döring-Menzel als Miss Sophie an ihrem 90. Geburtstag köstlich mit ihren vier längst verstorbenen Freunden amüsiert.

 

“Wenn das die Wahrheit sein soll, dann lass uns wieder lügen.”

Am 19. Januar und am 28. Januar sehen die Zuschauer die ernsthafte Seite des Theaters. In Martin Walsers Tragikkomödie “Die Zimmerschlacht“ zeigt das Hoftheater ungeniert das häßliche Gesicht einer längst gescheiterten Ehe und deren nahezu aussichtslosen Verbesserungsversuche.

Neue Premiere „Zwei wie Bonnie & Clyde“

Im November wandelt sich die Hoftheater Bühne zum Schauplatz eines Verbrechens. Am 23. November präsentieren wir auf unserer Bühne erstmals die Premiere der Gaunerkomödie „Zwei wie Bonnie und Clyde

Premiere von "Zwei wie Bonnie und Clyde im November

Manni und Rosa träumen vom großen Geld, Heirat in Las Vegas, Flitterwochen auf Hawaii. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselte. Ein groteskes Abenteuer, bei dem die Mimik und der Humor nicht zu kurz kommen. Weitere Termine sind am 24.11., am 26.11., am 01.12., am 03.12. und am 27.12.

Bühne frei für Gastspiele

Die kleine Bühne in Scharzfeld bietet sich auch für Gastspiele an. Am 11. November lädt die Bauchredner Company mit ihren Puppen ins Hoftheater Scharzfeld ein. Die Dialoge (oder sind es Monologe?) sind frech und witzig und sorgen für einen fröhlichen Abend mit Lachanfällen.

Private Theatervorstellungen für Gruppen

Die regelmäßigen Theatervorstellungen werden ergänzt durch ein exklusives Angebot des Hoftheater Scharzfeld. Das Ensemble spielt nach Absprache auch für Gruppen ab 10 Personen individuell zum Wunschtermin.

Theatervorstellung für Privatveranstaltung hoftheater Scharzfeld

Theatervorstellung für eine Privatveranstaltung im Hoftheater Scharzfeld

Hoftheater gehört zu den Besten im Harz 2017

Platz 3 für das hoftheater Scharzfeld bei “Ihre Besten im Harz”

10.000 Harzer und Harzreisenden stimmten ab beim Wettbewerb „Ihre Besten im Harz“ und haben uns als leidenschaftliche Schauspieler mit unserem Hoftheater Scharzfeld auf Platz 3 in der Kategorie „Kultur pur“ im Harz gewählt. Eine große Auszeichnung in einem Wettbewerb mit über 300 Freizeitattraktionen, auf die wir wahnsinnig stolz sind. An alle Stimmgeber: Vielen Dank.

Karten unter: 05521/994700
14 Euro im Vorverkauf, 16 Euro an der Abendkasse
Alle Termine unter: www.hotel-harzerhof.de/hoftheater
www.facebook.de/hoftheater.scharzfeld

Arbeiten in der Gastronomie – Ihr Traumberuf?

Das Harzer Hof Team sucht Verstärkung: In der Küche, im Service, für die Gästezimmer. Ob als Aushilfsjob, Festanstellung oder als Auszubildende/r, wir suchen Sie für unser Team. Sie wissen nicht so recht, ob die Gastro was für Sie ist? Hier ein paar Gedanken dazu: 

Geboren für die Gastro?

Man hört es immer wieder: “Für die Gastronomie muss man geboren sein!” Arbeiten auch an Feiertagen und Wochenenden und dann kann der Dienst schon mal bis spät in die Nacht andauern, wenn dann auch die letzten Gäste der Familienfeier zu Bett gehen. Beim Tischservice für jede einzelne Bestellung große Strecken von Theke bis Garten zurücklegen. 8 Stunden, manchmal 10 Stunden am Stück – da ist nicht nur gutes Schuhwerk gefragt, sondern auch körperliche Belastbarkeit.

Und diese ganze Vorbereitung: Tische rücken, eindecken, Bestecke vorbereiten, Servietten falten, Gläser polieren – bloß kein Fleck auf der Decke, das Messer muss gerade liegen, darüber mittig positioniert das lupenreine Weinglas. Jedes Detail muss stimmen. 

Gastronomie – eine vielfältige Branche

Doch die Arbeit in der Gastro hat ihre Vorzüge. Ich kenne kaum eine Branche, die so vielfältig ist wie die Gastronomie. Jeder Tag ist anders und sorgt für die interessantesten Geschichten. Zum Beispiel die Dame, die sich nachts in ihrem Nachthemd ausgesperrt hat und dann bei einem anderen Gast, der Sie zunächst für eine Verrückte hielt, im Doppelbett mitschlafen durfte. Ein Jahr später trafen sich die beiden zufälligerweise wieder bei uns und tranken ausgiebig lachend Brüderschaft. Oder der Wanderer, der von seiner Knollenwanderung nicht zurückkam und wir schon besorgt eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgeben wollten, als diese uns erzählte, dass er ein bekannter Zechpreller war.
Aufregend war auch die Zeit, in der das VOX-Fernsehteam im Harzer Hof war und Aufnahmen für das himmlische Hotel machte. Oder als wir vor Kurzem die Spots für die #FettenBetten im Harz drehten.

Wir dürfen bei den emotionalsten Momenten des Lebens mitwirken. Sei es die Vermählung zweier Liebenden, die Taufe des Kindes, die Verabschiedung von einem Familienmitglied oder Geburtstag eines guten Freundes. Nicht zu vergessen: Bei so vielen Hochzeitsfeiern und Geburtstagen kennt man die besten DJs, die lustigsten Spiele, die kreativsten Geschenke und die leckersten Torten. Gutes Essen ist sowieso ein Plus während der Arbeit. Und wenn sich die Gäste für ein schönes Fest, das leckere Essen und den tollen Service bedanken, dann ist es alle Mühe wert. (Ehrlicherweise dürfen wir hier natürlich nicht das Trinkgeld vergessen, dass uns Mitarbeitern zugute kommt).

Für Morgenmuffel, Montagsscheuer und Freibadfanatiker

Und wie schön ist es bitte, dass man sich nicht extra frei nehmen muss, wenn man sich eine neuen Haarschnitt gönnen möchte, zur Routineuntersuchung beim Arzt muss oder den einen oder anderen Behördengang erledigen will? Man verbringt auch viel weniger Zeit beim Schlangestehen, weil man die Stoßzeiten umgehen kann. Schließlich hat man frei, wenn andere arbeiten müssen.

Dienstbeginn ist erst um 11 Uhr, also perfekt geeignet, wenn man zu den Menschen gehört, die sich morgens lieber noch einmal im Bett umdrehen. Im Sommer kann man sogar die Dienstpause zwischen 14 und 17 Uhr nutzen, um sich ein paar Stunden im Scharzfelder Freibad zu sonnen oder schwimmen zu gehen. Und Montag, ja, der Montag, der so vielen Menschen sauer aufstößt – das ist der beste Tag der Woche, denn Montags ist Ruhetag! Naja, bei uns nur fast, denn der Harzer Hof ist ab 17 Uhr geöffnet. 

Junges Team und familiäre Atmosphäre

Also, liebe Morgenmuffel, Montagsscheuer und Freibadfanatiker, liebe Tellerbalancierer, Gästebetüddler, Chaosbeseitiger und Rezeptverfeinerer –  wir suchen Sie! Wir sind ein junges Team und bieten eine familiäre, tolle Arbeitsatmosphäre mit viel Abwechslung in den Aufgaben. Ob Sie eine Festanstellung suchen, einen Aushilfsjob oder einen Ausbildungsplatz als Hotelfachfrau/mann, Restaurantfachfrau/mann oder Koch/Köchin, wir stellen ein.

Einfach Telefonhörer abheben, 05521 994700 wählen und Kontakt aufnehmen. Oder direkt eine Bewerbung schicken an Petra Döring-Menzel unter info@hotel-harzerhof.de.